Neuigkeiten

Sportkletter & Wettkampf News

adidas Rockstars in Stuttgart

Climbing meets Music - Nach einer erfolgreichen Eventpremiere vergangenen Jahres in der Area47 im Ötztal fand heuer der Einladungswettbewerb für die besten Boulderer der Welt in der Porsche-Arena in Stuttgart statt.

Für den Event wurde eine komplett neue Boulderwand gebaut. Bei den Entwicklungsarbeiten für die Wand durfte ich auch meine Ideen und Erfahrungen aus dem Wettkampf-Klettern mit einbringen und freute mich über das sehr gute Feedback noch viel mehr.



Am Freitag Nachmittag fand die Qualifikation mit vier Bouldern für das Halbfinale statt. Ich startete im hinteren Feld und musste ein wenig länger in der Athleten-Lounge verbringen. Machte mir aber nicht viel aus, denn die Verpflegung und das Umfeld in der Lounge war vom Feinsten! Man wünscht sich so was oft auch bei anderen internationalen Veranstaltungen. Ich konnte zwei der Boulder flashen und zog somit gerade noch als Achtzehnter in das Halbfinale ein. Am Abend stand dann noch ein gemeinsames Grillen mit allen Athleten an.


Am Samstag Vormittag fand ein Media-Brunch mit den adidas-Athleten und Medienvertretern in der Porsche-Arena statt, mit dabei war Bergsteigerlegende Reinhold Messner und Extremkletterer Dean Potter. Ich hatte bei der Pressekonferenz die Gelegenheit, die Idee und die Entwicklung der neuen Boulderwand zu präsentieren. Nach dem Brunch musste ich auch schon gleich wieder in die Athleten-Lounge, da ich ziemlich früh am Start war.


Der Start in das Halbfinale lief nicht gerade gut, der erste Boulder war sehr schwierig und ich konnte ihn leider knapp nicht klettern. Als ich zu Boulder Zwei ging wusste ich, dass ich den Boulder flashen sollte. Gesagt getan, und schon machte ich mich wieder zurück in die Athleten-Lounge. Hoch motiviert startete ich zum Boulder Drei, der schwierige Start und die rauen Strukturen taten meinen Fingern nichts Gutes an. Mit blutigen und offenen Fingern ging ich wieder retour. Ich war total am Ende, meine Haut spielte auch nicht mehr mit, ich hatte aber noch einen Boulder zu klettern. Den letzten Boulder konnte ich im zweiten Versuch klettern. Das Zittern begann erst als ich merkte, es könnte sich noch für das Finale ausgehen. Der allerletzte Kletterer konnte dann noch den letzten Boulder klettern und drängte mich auf den siebten Platz ab. Am Anfang war ich etwas enttäuscht, dass ich nicht im Finale dabei sein durfte, wäre so gerne wieder einmal im Finale dabei gewesen. Vor allem beim adidas Rockstars, wo das Finale nach einem etwas anderen Modus abläuft.



Das Finale bei den Herren war eine Show der Superlative vom Kanadier Sean McColl. Er dominierte alle Vorrunden sowie im Finale. Mit der Flashbegehung vom Superboulder krönte er sich zum adidas Rockstar 2012. Bei den Damen gewann Alex Pucio aus den USA.

Social Media

folge & like meine Social Media Seiten
Facebook
Twitter
Instagram
Google+

Partner

vielen Dank für die Unterstützung