Neuigkeiten

Sportkletter & Wettkampf News

Der legendäre Rockmaster

Bereits als Kind fuhr ich schon immer am ersten September-Wochenende nach Arco, um beim legendären Rockmaster zuzuschauen. Der Rockmaster ist was ganz besonderes, ein Wettkampf mit eigenen Regeln und man muss vom Veranstalter eingeladen werden.

 

Heuer hatte ich endlich eine Einladung erhalten und freute mich riesig, dass ich dabei sein durfte!

Am Freitagabend fand im Casino von Arco die Verleihung der Arco Rock Legends 2012 statt. Anna Stöhr erhielt den Award für die beste Wettkampfkletterin und Sasha DiGiulian für die beste Felskletterin. Einen Tag später fanden dann die Vorstiegswettkämpfe statt, somit hatte ich einen Tag zum Relaxen.



Am Sonntagmorgen durften wir gleich zwei Stunden lang die Boulder, die dann später im Wettkampf waren, probieren. Es war etwas ganz besonderes die Wettkampfboulder mit den anderen Kletterern zu probieren und die richtigen Lösungen zu finden. Die Wand ist sehr flach gebaut und die Boulder waren sehr speziell, zudem waren die Boulder noch extrem schwer und irgendwie schauten wir alle nicht gut dabei aus. Ich war aber sehr motiviert für das Finale am Abend.
Das Finale läuft in einem eigenen Modus ab, jeder hat drei Versuche und die schlechtesten zwei Athleten scheiden nach jedem Boulder aus. Kurz vor dem Start wurde uns noch mitgeteilt, in welcher Reihenfolge die Boulder folgen werden. Wir starteten mit einem Boulder, wo ich eigentlich dachte, dass ich den gleich klettern könnte. Irgendwie rutschte ich gleich beim ersten Versuch aus, beim zweiten war ich so nervös, dass ich noch einmal raus flog und im letzten und entscheidenden Versuch konnte ich dann den Boulder klettern. Es wollte keiner raus fliegen, zwei mussten es aber sein, beinahe hätte es mich schon getroffen. Somit durfte ich beim zweiten Boulder noch an den Start gehen. Leider konnte ich den Boulder in den drei Versuchen nicht klettern und flog aus dem Wettkampf raus.



Mein Team-Kollege Joggl Schubert schaffte es noch zwei Runden weiter und wurde hervorragender Vierter, ich wurde Siebter.



Ganz zufrieden war ich mit meinen Leistungen nicht. Beim Ausbouldern hatte ich ein sehr gutes Gefühl und schlug mich gegenüber den anderen sehr gut. Irgendwie will es heuer im Wettkampf einfach nicht so richtig klappen. Es war aber ein Erlebnis einmal dabei sein zu dürfen, bereits nächste Woche findet die Weltmeisterschaft in Paris statt.

Social Media

folge & like meine Social Media Seiten
Facebook
Twitter
Instagram
Google+

Partner

vielen Dank für die Unterstützung