Neuigkeiten

Sportkletter & Wettkampf News

Ein weiteres Jahr geht zu Ende

Die Zeit vergeht wie im Flug, es ist wieder ein Jahr mit vielen Höhen sowie Tiefen vorüber. Es gab aber auch viele Momente, die ich nicht so schnell wieder vergessen werde. Auch heuer war wieder das Regenerationstrainingslager der Abschluss der Wettkampfsaison.

Im heurigen Jahr verbrachten wir (Nationalteam) einige Tage in Obertilliach, dem Heimatort von Nationaltrainer Reini Scherer. Gleich nach der Ankunft ging es in das Biathlonzentrum. Kurzer Langlauf-Crashkurs durch Michl Schöpf und schon waren wir gerüstet für die Biathlon-Staffel. Bei klirrender Kälte kämpfte ich mich um die Runden, um so schnell wie möglich zum Schießen zu gelangen. Am Schießstand angekommen, der Puls dementsprechend hoch, versuchte ich ein gutes Ergebnis zu erzielen. Dem war dann nicht so, stattdessen musste ich die vollen Strafrunden laufen. Einige dagegen hatten mehr Glück und trafen alle Scheiben.

Am nächsten Tag absolvierte das halbe Team eine Skitour auf den kleinen Kinigat und der Rest vom Team, inklusive meiner Wenigkeit, verbrachte noch einmal ein paar Stunden auf der Langlaufloipe. Am Abend fuhren wir dann mit dem Lift auf die Conyalm zu einem kurzen Umtrunk in der Hütte. Anschließend rodelten wir bei Dunkelheit in das Dorf zurück. Joggl und ich rodelten gemeinsam auf einer Rodel, da wir dachten, dass wir die besten sind und am schnellsten unten sein werden. Leider verfehlten wir einmal eine Abzweigung und landeten im Nachbardorf. Uns blieb leider nichts anderes übrig, als einen Teil der Strecke wieder retour zu gehen und dann ins Dorf zu rodeln. Das Team erwartete uns schon mit freundlichem Lächeln im Hotel.

Am letzten Tag gingen wir noch ein wenig auf die Piste zum Skifahren oder besser gesagt versuchten wir es mit Variantenfahren. Leider hatten wir keinen „Local“ dabei und fuhren mitten in den Wald hinein, kämpften uns durch die Bäume, hatten keine Ahnung wo wir umgingen, landeten aber schlussendlich wieder auf der Skipiste. Am Nachmittag fuhren wir wieder zurück nach Innsbruck. Am Abend stand dann noch die ÖWK Gala an, wo die Medaillen geehrt wurden.

Ein neues Jahr - ein neues Glück steht an. Ich werde auch wieder im kommenden Jahr auf einigen Weltcups an den Start gehen. In letzter Zeit hatte ich leider nicht so oft die Möglichkeit meine Freizeit mit dem Klettern zu verbringen. Ich bin aber wieder voll motiviert „Gas zu geben“ und eine lustige Zeit mit meinen Freunden zu verbringen, egal ob erfolgreich oder weniger erfolgreich!

Mehr Bilder gibt es in der Galerie zu sehen!

Social Media

folge & like meine Social Media Seiten
Facebook
Twitter
Instagram
Google+

Partner

vielen Dank für die Unterstützung