Neuigkeiten

Sportkletter & Wettkampf News

Europameisterschaft Innsbruck 2015

Bereits zum zweiten Mal nach 2010 fand am Innsbrucker Marktplatz die Boulder Europameisterschaft statt. Der Event war wie jedes Jahr top organisiert, vom Bühnenbau bis hin zur Live-Übertragung. Für mich war der Wettkampf das Highlight der Saison sowie nach langem wieder ein internationaler Wettkampf.

Da ich letztes Jahr bei keinem Weltcup am Start war, hatte ich auch keine World-Ranking Punkte und konnte nicht gleich am Anfang starten. Ich hatte aber dennoch Glück und konnte gleich am Anfang nach den Athleten mit Punkten starten. In der Isozone wärmte ich mich gemeinsam mit Jakob und Alfons auf und wir hatten eine sehr gute Stimmung. Es fühlte sich wie ein Training an, so relaxt war ich noch nie vor einem internationalen Wettkampf. Es dauerte nicht lange und schon wurde ich zu der Transitzone geholt, wo ich noch 10 Minuten hatte bevor es für mich losging. Ich war voll konzentriert und spürte keine Nervosität oder Unsicherheit. Den ersten Boulder konnte ich dann auch gleich flashen. Beim zweiten Boulder hatte ich nicht ganz richtig das Volumen gehalten und konnte den Boulder leider nicht durchsteigen. Ich wusste aber, dass ich dennoch Chance auf das Halbfinale habe. Den dritten Boulder konnte ich dann wieder im ersten Versuch klettern. Der vierte Boulder war sehr schwer und ich flog zwei Mal beim letzten schweren Zug ganz knapp raus. Als letzter Boulder war dann noch eine Platte. Leider habe ich zu wenig riskiert und versuchte den Start langsam zu klettern, bis ich dann merkte, dass es mit mehr Schwung besser geht, konnte ich dann nach einigen Versuchen den Boulder noch klettern.

Ich wusste bereits als ich auf dem Weg zurückging, dass ich es mit drei Bouldern nicht in das Halbfinale schaffen würde. Die Enttäuschung war sehr, sehr groß, da ich mich schon seit Monaten auf das Event vorbereitete. Irgendwie war alles perfekt, ich fühlte mich fit und motiviert, meine Schwächen im Plattenklettern habe ich verbessert, war so locker wie noch nie vor einem Start und dennoch reihte ich mich erst im hinteren Feld ein. Mit meiner Leistung bin ich nicht zufrieden, ich war zwar stark am Weg konnte aber dennoch nur drei Boulder klettern.

Jakob Schubert konnte als einziger Österreicher bei den Herren in das Halbfinale und anschließend in das Finale klettern. Die neuen Europameister kommen beide aus Deutschland, gratuliere Jan und Jule für den EM Titel 2015.

Alle Ergebnisse und Bilder unter www.innsbruck2015.eu

Social Media

folge & like meine Social Media Seiten
Facebook
Twitter
Instagram
Google+

Partner

vielen Dank für die Unterstützung