Neuigkeiten

Sportkletter & Wettkampf News

Weltcup in der Olympiaworld Innsbruck

Der Boulder Weltcup in Innsbruck fand heuer in der Olympiaworld Innsbruck statt und war gleichzeitig eine Generalprobe für die anstehende Heimweltmeisterschaft 2018. Nach den relativ schlechten Ergebnissen der Weltcups in der Schweiz und in Japan wollte ich in Innsbruck unbedingt in das Halbfinale einziehen.

Beim Aufwärmen in der Isozone fühlte ich mich fit und war voll motiviert. Leider startete der Wettkampf für mich nicht perfekt - der erste Boulder war eine Platte, die ich nicht klettern konnte. Das machte mich ein wenig nervös und zugleich wusste ich, dass viele Athleten den ersten Boulder kletterten. Den zweiten Boulder schaffte ich leider auch nicht. Ich versuchte andauernd eine etwas schwierigere Lösung da ich dachte, dass es so geplant wäre. Den vierten Boulder konnte ich dann im Flashversuch klettern. Der letzte Boulder war ein Sprung nach links unten, nach einigen Fehlversuchen schaffte ich den Sprung, leider flog ich aber noch beim dazu greifen vom Top raus.

Für mich persönlich war das Ergebnis das schlechteste was ich je bei einen Boulder Weltcup erreichte. Die Vorbereitungen verliefen sehr gut und ich fühlte mich sehr stark, deshalb war ich auch sehr enttäuscht über das Ergebnis. Aber nach drei erfolglosen Weltcups war für mich der Zeitpunkt gekommen wo ich die Saison frühzeitig beendete.

Social Media

folge & like meine Social Media Seiten
Facebook
Twitter
Instagram
Google+

Partner

vielen Dank für die Unterstützung