Neuigkeiten

Sportkletter & Wettkampf News

Weltcupfinale in München

Mit dem Boulderweltcup in München war die Bouldersaison 2012 beendet und zugleich einer der letzten Wettkämpfe vor der Weltmeisterschaft in Paris. Die Saison verlief für mich im Großen und Ganzen sehr positiv.

Durch die gute Platzierung in der Vorrunde startete ich im hinteren Starterfeld. Es war etwas ganz besonderes ganz am Ende zu starten. Ich fühlte mich sehr gut beim Aufwärmen und dementsprechend motiviert ging ich in den Wettkampf. Als ich mit den Kopfhörern und voll fokussiert in der Isozone saß, merkte ich so langsam was für eine Mega-Stimmung im Olympiastadion herrschte. Der erste Boulder hatte es gleich in sich, eine sehr schwierige Drehung im Steilen. Leider konnte ich den Boulder ganz knapp nicht klettern. Der nächste Boulder startete mit einem Sprung-Start, ich konnte den Boulder flashen. Der dritte Boulder war eine Platte mit nur dreieckigen Volumen, dabei die richtige Lösung zu finden war sehr schwierig und ich flog leider ganz knapp am Top raus. Der letzte Boulder passte eigentlich überhaupt nicht zu meinem Kletterstil, eine Platte. Ich konnte den Boulder aber mit sehr viel Geduld durchsteigen. Es reichte für Platz 15.

Leider reichte es wieder einmal nicht für das Finale. In der heurigen Saison kletterte ich in der Qualifikation fast immer in die vorderen Plätze rein. Im Halbfinale fehlte mir aber immer das nötige Glück. Ich bin aber dennoch voll motiviert und weiß, dass meine Form für die WM in zwei Wochen stimmt.

Ich landete auf den 13. Platz im Gesamtweltcup. Den Gesamtweltcup-Sieg holte sich Rustam Gelmanov vor Kilian Fischhuber und Jakob Schubert. Bei den Damen stand wieder einmal Anna Stöhr ganz oben am Podium.

Social Media

folge & like meine Social Media Seiten
Facebook
Twitter
Instagram
Google+

Partner

vielen Dank für die Unterstützung